"Herzenswünsche für die Altenpflegehilfe"

08.08.2022

„Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll“ – dieses Motto, das auf Johann Wolfgang von Goethe zurückgeht, hatten sich die diesjährigen Altenpflegehilfe-Absolvent*innen des Bildungszentrums Eifel-Mosel für ihre diesjährige Examensfeier gewählt.

 

Aus unterschiedlichen Perspektiven nahmen die Redner*innen das Motto unter die Lupe.

 

Frau Ludwig erinnerte in ihrem spirituellen Impuls daran, dass viele ältere Menschen einen besonderen Bezug zu „Herz Jesu“-Abbildungen und Statuen haben, durch die sie Kraft und Hoffnung schöpfen.

 

Schulleiterin Anne Simon betonte in ihrer Ansprache insbesondere den Anspruch „authentisch“ zu sein: “Nur das, was ehrlich rüberkommt, ist glaubhaft und führt zu vertrauensvollen Beziehungen.“ Gerade bei den aktuell großen Herausforderungen in der Pflege dürften Herzlichkeit und Empathie nicht auf der Strecke bleiben. „Wenn Sie nun Ihr Berufsziel oder zumindest ein Etappenziel erreicht haben und manche sogar sagen ‚Altenpflege ist mein Traumberuf‘, dann liegt das sicher auch daran, dass Sie mit dem Herzen dabei sind und daher auch die Herzen der zu pflegenden Menschen erreichen“.

 

Bezugnehmend auf den Udo Lindenberg-Song „Kompass“ blickten die Klassenleiterinnen Karin Kronz-Becker und Rita Wagner auf das letzte Jahr zurück. Sie plädierten dafür, dass nicht nur die erworbenen Fachkompetenzen, sondern vor allem das Herz ein wichtiger Richtungsanzeiger im Leben der Altenpflegehelfer*innen bleiben sollte: „Hören Sie auf Ihr Herz, es ist Ihr Kompass und zeigt Ihnen Ihren Weg“.  Frau Wagner ergänzte, dass es in der Gesellschaft eine neue Ausrichtung brauche, damit wieder mehr Menschen ihr Herz für die Pflege alter Menschen entdecken.

 

Zum Abschluss ließen die Absolvent*innen Herzluftballons mit Herzenswünschen für ihre eigene Zukunft sowie für die ihrer Bewohner*innen bzw. Patienten steigen und die Feier zusammen mit den Gästen im informellen Teil mit Sekt und Fingerfood ausklingen.

 

Folgende Absolvent*Innen des diesjährigen Altenpflegehilfekurses konnten sich über ihre Abschlusszeugnisse freuen:

 

Lea-Sophie Beringer (DRK Behindertenhilfe und Pflegedienst, Wittlich), Sarah Donwen (DRK Altenzentrum, Konz), Wolfgang Gauer (VH, Stift St. Irminen, Trier), Sarah Geib (Seniorenresidenz Niederweiler Hof, Trierweiler), Maren Maigler VH (Helenenhaus Trier), Blessing Ogbe Anene (Mutter-Rosa-Altenzentrum, Trier), Lava Omar (Residenz am Zuckerberg, Trier), Lea Rosenbach (Mutter-Rosa-Altenzentrum, Trier), Tobias Schmitt (Residenz am Zuckerberg, Trier) und Luciea Secondulfo (DRK Altenzentrum, Konz).

 

Bildungszentrum für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen Eifel-Mosel - Wittlich

Petrusstraße 2
54516 Wittlich
Telefon:06571 1470-0
Telefax:06571 1470-298
Internet:http://www.bildungszentrum-eifel-mosel.de

Bildungszentrum für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen Eifel-Mosel - Trier

Egbertstraße 18
54295 Trier
Telefon:0651 462712-0
Telefax:0651 462712-22
Internet:www.bildungszentrum-eifel-mosel.de

Bildungszentrum für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen Eifel-Mosel - Bitburg

Maria-Kundenreich-Str. 4
54634 Bitburg
Telefon:06561 9486508
Telefax:06561 6048438
Internet:http://www.bildungszentrum-eifel-mosel.de