Altenpflege "Das Beste kommt zum Schluss!“

08.08.2022

Unter diesem Motto feierte der letzte Altenpflegekurs der Fachschule für Altenpflege des Bildungszentrums Eifel-Mosel zusammen mit dem Schulteam, den Praxisanleiter*innen der Pflegeeinrichtungen und nahen Angehörigen das bestandene Examen. Da seit 2020 die generalistische Pflegeausbildung die vorherigen drei Ausbildungsgänge Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege und Kinderkrankenpflege abgelöst hat, geht mit diesem letzten Altenpflegekurs 2019-22 tatsächlich eine Ära zu Ende.

 

Anne Simon begrüßte als Leiterin der Fachschule die Festgäste mit besonderer Freude, dass nach den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie nun wieder ein festlicher gemeinsamer Abschluss möglich sei.  Die Klassenlehrerin Frau Ellebrecht ließ drei intensive gemeinsame Jahre mit einem spannenden und sehr heterogenen Kurs Revue passieren und bedankte sich für das Vertrauen und die Offenheit „ihrer“ Schüler*innen sowie viele bereichernde Erfahrungen.

 

Die Theologin Frau Ludwig bezog sich in ihrer Ansprache auf den Film „Das Beste kommt zum Schluss“, in dem zwei sehr verschiedene schwerkranke alte Männer Freundschaft schließen und gemeinsam noch etliche Lebensträume verwirklichen. Sie zitierte einen der Protagonisten: „Es ist schwer, das Leben eines Menschen in seiner Bedeutung zu beurteilen. Einige würden sagen, man misst es an denen, die man zurücklässt. Einige meinen, man misst es am Glauben oder an der Liebe. Andere wiederum sagen, das Leben hätte nicht die geringste Bedeutung. Ich, ich glaube man misst sich an den Menschen, die sich ihrerseits an einem selbst messen“.

Auch Frau Simon griff in ihrer Ansprache vor der Zeugnisübergabe das selbstgewählte Motto des Kurses auf.  Sie riet den Abslovent*innen, nicht erst, „wenn man schon kurz davor ist, den Löffel abgeben zu müssen“ eine „Löffel-Liste“ zu erstellen und die eigenen Träume auch zu verwirklichen, sondern bereits jetzt zu Berufsbeginn „als wirksame Burnout-Prophylaxe“. Das Motto zeige auch, dass die Absolventen dieses letzten Altenpflegekurses sehr stolz auf ihren Abschluss sind, mit großem Selbstvertrauen ihre Verantwortung übernehmen und einen besonderen Schlusspunkt setzen wollen. „Wir alle wünschen, ja erwarten Ihr besonderes Engagement im Bereich der Altenpflege und werden Ihren weiteren Weg mit großer Sympathie und voller Hoffnung begleiten.“

 

Nach einer Fotoshow würdigte Klassensprecher Erik Shigar einer launigen Ansprache alle Lehrkräfte und Mitschüler*innen und bedankte sich für die Unterstützung, die sie als Kurs sowohl in der Schule wie auch in der Praxis erfahren haben.

 

Musikalisch wurde die Feier mit Gesangsbeiträgen aus dem Kurs umrahmt. Nach dem Solo „The Climb“ von Alena Gorol und Sedera Randrianandrasana zu Beginn stimmten am Ende des offiziellen Teils der Feier auch alle Mitschüler*innen und viele Gäste in den Refrain der “Job-Hymne Altenpflege“ ein:  „Kein Herz schlägt stärker als deins/ Es leistet viel mehr als eins!/ Dank dir sind wir nicht allein!/Lob muss einfach mal sein.“

 

Mit Sekt und Fingerfood im Hof der Fachschule ließen die Festgäste die Feier ausklingen.

 

Über ihr erfolgreiches Examen freuen sich:

Evelina Banjarnahor (Seniorenhaus Zur Buche, Salmtal), Leo Bertram (Mutter-Rosa-Altenzentrum, Trier), Ensa Ceesay (Wohnpark St. Elisabeth, Trier), Alena Gorol  (Mutter-Rosa-Altenzentrum, Trier), Tobias Heltemes (Hildegard von Bingen Senioren-Zentrum, Trier), Sabrina Jakobs (Eifelhaus, Bitburg), Stephan Lichter (Ökumenische Sozialstation, Trier), Catherine Monrroy Ortiz (Vereinigte Hospitien, Stift St. Irminen, Trier), Doreen Peifer (Seniorenhaus Zur Buche, Roscheid), Sedera Randrianandrasana (Vereinigte Hospitien, Helenenhaus, Trier), Erik Shigar (Seniorenresidenz St. Andreas, Pölich), Novelia Siringo Ringo (Seniorenhaus Zur Buche, Salmtal)

 

Bildungszentrum für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen Eifel-Mosel - Wittlich

Petrusstraße 2
54516 Wittlich
Telefon:06571 1470-0
Telefax:06571 1470-298
Internet:http://www.bildungszentrum-eifel-mosel.de

Bildungszentrum für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen Eifel-Mosel - Trier

Egbertstraße 18
54295 Trier
Telefon:0651 462712-0
Telefax:0651 462712-22
Internet:www.bildungszentrum-eifel-mosel.de

Bildungszentrum für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen Eifel-Mosel - Bitburg

Maria-Kundenreich-Str. 4
54634 Bitburg
Telefon:06561 9486508
Telefax:06561 6048438
Internet:http://www.bildungszentrum-eifel-mosel.de