Altenpflegehelferkurs 20/21 feiert den erfolgreichen Abschluss

Diesen Kurs kann man zu Recht „einen Kurs mit besonderen Herausforderungen“ nennen.

Examinierte AltenpflegerInnen und Lehrkräfte

28.07.2021

Zum ersten Mal in der Geschichte der Fachschule für Altenpflege Trier haben Schüler*innen der Altenpflegehilfe „unter sich“ gelernt, denn zuvor gab es immer integrierte Klassen von Altenpfleger*innen und Altenpflegehelfer*innen. Hinzu kamen die besonderen Bedingungen und Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie: viel Eigenverantwortung im Online-Unterricht – und dann im Präsenz-unterricht viele Einschränkungen wie Maskentragen, Abstandhalten, Testen und weniger Möglichkeiten zum praktischen Üben in der Schule.

In ihrer Ansprache während der Examensfeier, die pandemiebedingt „im kleinen Kreis“ stattfand, lud Anne Simon, Leiterin der Fachschule für Altenpflege, zu einer kleinen Zeitreise in die Zukunft ein: „Woran werden Sie sich in 10 Jahren im Rückblick auf Ihre Ausbildung wohl vor allem erinnern? Was von dem Gelernten wird zu Ihrem täglichen Handwerkszeug gehören? Wie werden Sie sich weiterentwickelt haben? Und wie wird Ihre Arbeitswelt wohl bis dahin aussehen?“ – und wünschte den Absolvent*innen Selbstvertrauen, Kraft und Mut für ihren anspruchsvollen Beruf sowie das Interesse, immer weiter zu lernen.

 

Einige werden dies bereits im Herbst in die Tat umsetzen, denn sie wechseln in die generalistische Pflegeausbildung – und bleiben so dem Bildungszentrum Eifel-Mosel erhalten, denn seit 2019 gehört die Fachschule für Altenpflege zum Bildungszentrum Eifel-Mosel. Andere möchten zunächst ein paar Jahre Praxiserfahrung sammeln. Die beiden Klassenleiterinnen Carmen Heidrich-Bauer und Miriam Klar überreichten den Absolvent*innen einen kleinen Glücksbringer mit dem Wunsch: „Bleiben Sie offen und schauen Sie über den Tellerrand - nur so können Sie auch zukünftige Herausforderungen meistern!“

 

Glücklich und nach eigenen Angaben „gut vorbereitet auf ihren Dienst“ empfingen folgende Absolvent*innen der Altenpflegehilfe 2021 ihre Urkunden:

Louisa Berg (Salmtal), Susan Craig (Trier), Diana Dietzen (Waldrach), Annika Felgenhauer (Trier), Nadine Hammes (Wallscheid), Efrem Kidane (Alf), Dominik Kolenovic (Daun), Magdalena Rauen (Bickendorf), Kathrin Schell (Morbach), Xenia Scully (Malberg- Mohrweiler), Ahmad Sijary (Trier) und Manuel Weckbecker (Trier).

 

Bildungszentrum für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen Eifel-Mosel - Wittlich

Petrusstraße 2
54516 Wittlich
Telefon:06571 1470-0
Telefax:06571 1470-298
Internet:http://www.bildungszentrum-eifel-mosel.de

Bildungszentrum für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen Eifel-Mosel - Trier

Egbertstraße 18
54295 Trier
Telefon:0651 462712-0
Telefax:0651 462712-22
Internet:www.bildungszentrum-eifel-mosel.de

Bildungszentrum für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen Eifel-Mosel - Bitburg

Maria-Kundenreich-Str. 4
54634 Bitburg
Telefon:06561 9486508
Telefax:06561 6048438
Internet:http://www.bildungszentrum-eifel-mosel.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Informationen zum Betreiber der Seite finden Sie in unserem Impressum.